Escapade culinaire

Grant Achatz Alinea

Eine schwarze S-Klasse müsste jetzt vorfahren. Mich im gut gekühlten Fond aufnehmen. Die schwere Türe mit einem Foump! von der Aussenwelt abkapseln.

Eric Truffaz mit Siegfried einen entspannten Abend einstimmen. Und dann ginge es zu Grant Achatz ins Alinea.

Auslöser für diesen Wachtraum ist dieses Portrait auf The Avant-Garde Diaries

Und wenn mich schon jemand chauffiert, dann bitte auch gleich noch im zeitlichen Rückwärtsgang, damit ich das Opening von Mike D’s kuratiertem Festival revue geniessen könnte.

Und was macht ihr so heute Abend?


printf(__('%1$s to %2$s','simpla'), comments_number(__('Kein Kommentar','simpla'), __('Ein Kommentar','simpla'), __('% Kommentare','simpla')), get_the_title()) ?>

  1. Eline am 24. Mai 2012 at 22:40:

    Wir fuhren von unserer bezaubernden 30iger Jahre Pension in eine Minihaus zwischen den Wolkenkratzern an der Magnificent Mile mit einem eher shabby Taxi ins Alinea, waren beeindruckt von einer Brigade von 35 Personen fuer 50 Gaeste , unsere Geschmacksknospen kollabierten beim 19. von 24 Gaengen des bisher teuersten Essens meines Lebens (USD 1.000,00 fuer zwei mit tollen Weinen) .Wir entschuldigten uns mit Jetlag bei den ueberaus liebenswuerdigen Kellnern (“dont swallow that needle”) und beim hochkompetenten Sommelier. Missen moechte ich dieses Erlebnis nicht. Wiederholen auch nicht.

    -
  2. concuore am 25. Mai 2012 at 08:46:

    Ui, das würde mich im Moment überfordern (nicht nur finanziell), aber trotzdem eine schöne Vorstellung.
    Unser Abend war dann mit offenen Fenstern, kühlem Weißwein und kalter Küche aber ziemlich perfekt ;-)

    -
  3. Eline am 25. Mai 2012 at 09:17:

    concuore,

    off topic: im Madonnina war ich vor vier Jahren, sehr gut, noch weniger molekular als heute.

    -
  4. Anonyme Köche » Blog Archive » Escapade culinaire | daskeksvomkoch am 2. Juni 2012 at 07:11:

    […] http://www.anonymekoeche.net/?p=3028 […]

    -
  5. Eric am 30. Juni 2012 at 19:25:

    Siegfried von Eric Truffaz. Eine kulinarische Übersetzung dafür fällt mir grad leider nicht ein. Trotzdem ein Leckerbissen. Danke für den Tipp!

    -

Kommentieren



Blog (RSS), Kommentare (RSS)
Handcrafted by kubus media.