Spargel: Die Kracher-Variante

Das ist jetzt nicht euer Ernst – Spargeln roh?

Jetzt habe ich drei Jahrzehnte lang Spargeln gegessen, ohne sie jemals ungekocht zu geniessen? Darf doch nicht wahr sein!

Bitte: Nehmt frischen Spargel, zum Beispiel Badischen. Frisch heisst, noch am selben Tag gestochen an dem er verspeist wird.

Dann schält, wascht und trocknet ihr die Spargeln und schneidet (oder von mir aus hobeln, aber wozu hat man so schöne und scharfe Messer?) ihr sie diagonal hauchdünn auf und verteilt sie auf einem Teller.

Dazu rührt ihr eine leichte Vinaigrette nach eurem Gusto, beträufelt den Salat damit und dann sagt mir, dass das nicht geil schmeckt!

Ich hatte das Glück, das neuste Olivenöl von meinem lieben Freund und PPURA-Gründer Cemal in die Hand gedrückt zu bekommen. Das mit den mitgepressten Amalfi-Zitronen ist eine absolute Wucht dazu.

Dazu noch Fleur de Sel und grob gemörserten schwarzen Pfeffer. Che delizia!

 


printf(__('%1$s to %2$s','simpla'), comments_number(__('Kein Kommentar','simpla'), __('Ein Kommentar','simpla'), __('% Kommentare','simpla')), get_the_title()) ?>

  1. katha am 24. Mai 2013 at 20:50:

    in österreich sagt man zu so herren wie dir blitzgneißer ;-)
    (ich muss beim spargel schälen immer aufpassen, dass ich nicht den halberden schon roh wegesse, ähnlich wie bei kohlrabi.)

    -
  2. katha am 24. Mai 2013 at 20:52:

    ps: die beiden öle klingen sensationell. wenn sie nur halb so gut schmecken… hast du nicht noch ein plätzchen im koffer? wo doch die l….. eh im handgepäck und so…

    -
  3. Claudio am 24. Mai 2013 at 21:01:

    Naja. Katha, wie hast du selbst kürzlich so treffend festgestellt? Je mehr man seinen kulinarischen Horizont erweitert, desto mehr bemerkt man, wie wenig man eigentlich weiss. Das mit den Ölen besprechen wir morgen in Ruhe. Gute Reise – dir und deiner L!

    -
  4. Aus meinem Kochtopf am 27. Mai 2013 at 21:48:

    Meinen Spargel habe ich auch jahrzehntelang nur gekocht
    gegessen. Jetzt bin ich aus Spargelcarpaccio verfallen.
    Natürlich roh.
    Die beiden Öle sind sicher gut geeignet. Aber das Fass, das wir da geöffnet haben, hat vermutlich keinen Boden.

    Mit leckerem Gruß, Peter

    -
  5. Sascha am 30. Mai 2013 at 11:44:

    WOW, das sieht lecker aus. Ich werde das heute Abend mal versuchen.

    -
  6. Petra am 3. Juni 2013 at 13:46:

    Da läuft einem ja schon beim Anschauen des Fotos das Wasser im Mund zusammen! Habe Spargel auch noch nie roh probiert, aber man lernt eben nie aus! Danke für diese Anregung!
    Herzliche Grüße
    Petra

    -
  7. Das eine geht, das andere kommt | extra prima good am 23. Juni 2013 at 17:12:

    [...] unseres Vertrauens. Diesmal stand er auch roh(!) auf dem Tisch. Blogger-Kollege Claudio gab den Tipp und erweiterte damit unseren Horizont. Die Variante wird [...]

    -

Kommentieren



Blog (RSS), Kommentare (RSS)
Handcrafted by kubus media.